fliegenbox.jimdo.com

Eine Fliegenbox auf Reisen

Wie immer began alles mit einer Idee. Viele Fliegenfischer und Fliegenbinder tummeln sich bekanntlich in Foren und auf Facebook rum. Eine dieser Gruppen bei Facebook ist „Flytying/Fliegenbinden“. Am 26. März um 9.11 Uhr erschien in dieser Gruppe ein Post von Bernd Tybussek: „ich habe da mal so eine Idee und hoffe dass ich genügend Mitstreiter finde. Ich möchte eine Fliegendose mit ca. 20 meiner besten Muster auf die Reise schicken…“

So fing alles an...
So fing alles an…

So lautete der Anfang seines Berichts und was danach passierte, dabei kann es einem nur warm ums Herz werden.
Die Idee ist nämlich, dass die Fliegenbox von Interessent zu Interessent geschickt wird, Muster getauscht oder ergänzt werden und hiermit eine prall gefüllte Fliegenbox entsteht. So weit, so gut, aber das Beste kommt noch: wenn die Box ihre „Reise“ beendet hat, soll sie versteigert werden und der Erlös kommt Menschen in Not zugute.

Tue was gutes und spreche drüber.

Was gibt es denn schöneres als Hobby mit sozialem Engagement zu verbinden? Natürlich gibt es viele Menschen auf dieser Welt, die sich – oft im verborgenen – für Bedürftige engagieren, aber leider ist es auch so, dass so was heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Unsere Gesellschaft lebt es in der Öffentlichkeit leider auch nicht mehr so richtig vor, eher das Gegenteil und über die schlechten Beispiele brauchen wir hier gar nicht reden.

Um so toller war die Resonanz auf Bernds Post bei Facebook. In Windeseile hatten sich viele Binder gemeldet und die maximale Zahl von 43 Teilnehmern war innerhalb weniger Tage erreicht. Für die Aktion, und es wird hoffentlich nicht die Letzte sein, wurde mittlerweile eine eigene Webseite (http://fliegenbox.jimdo.com) und eine eigene Facebookseite (Eine Fliegenbox auf Reisen) erstellt, wo man nicht nur die Reise der Box verfolgen kann, aber auch sonstige Neuigkeiten zum Projekt vermittelt kriegt.

Die Entwicklungen gehen so schnell, dass inzwischen von der Gründung einer Stiftung die Rede ist, denn die Idee kommt so gut an, dass es bestimmt nicht bei dieser Einzelaktion bleiben wird.
Am 14.5. wird es eine „Probeversteigerung“ geben und am 31.7. findet die Hauptversteigerung statt. Termine die man sich jetzt schon merken sollte!

„Tue was gutes und spreche drüber“. Hier kann ich nur sagen: Daumen hoch und weiter so, meine Unterstützung hat die Initiative und deswegen wollte ich es auch hier im Blog teilen. Denn nur wenn alle mitziehen, kann auf Dauer etwas erreicht werden.
Wenn wir mit unserem Hobby am Ende Menschen helfen können, die es wirklich brauchen, dann verdient dies jede mögliche Unterstützung. Aber natürlich nicht nur in Form von teilen und weiter verbreiten, sondern auch durch eine aktive Beteiligung bei der Versteigerung, durch Spenden und weitere Ideen um die gute Sache voranzubringen.

Also: nicht länger warten und direkt mal zur besagten Webseite weiterklicken!

Ein Gedanke zu „Eine Fliegenbox auf Reisen“

  1. Für diese Aktion und Idee kann man dem Bernd Tybussek schon auf die Schulter Klopfen , Und was mich Diebisch freut ist ,das Bernd mit so einer Resonanz nicht gerechnet hat . Dafür müßte man ihn schon Ehren

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s