Ein Lebenswerk? Irgendwie schon…

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich seit vielen Jahren liebend gerne mit Entenbürzelfedern – von vielen einfach nur CDC (Abkürzung von Cul de Cunard) genannt – binde. Federn, die man unglaublich vielseitig verwenden kann und die vor allem für ihre Schwimmfähigkeit berühmt sind.
Gleichzeitig bin ich bestimmt schon 15 Jahre ein „Fan“ von Marc Petitjean. Dieser hat nun ein umfangreiches Buch zum Thema CDC geschrieben, welches nähere Betrachtung verdient.

Der Reihe nach. Angefangen hat mein Interesse seinerzeit mit den Beiträgen von Gerhard Laible in der mittlerweile nicht mehr existierenden Zeitschrift „Der Fliegenfischer“. Seine Reihe „Vom Cul de Canard“ weckte ab 1988 die Begeisterung für dieses Material. Mit dem Buch „Tying flies with CDC – the flyfisher’s miracle feather“ von Leon Links (der übrigens das Vorwort für Marc Petitjeans Buch geschrieben hat) erschien 2002 erstmalig ein Buch in englischer Sprache, welches sich ausschließlich mit diesem Thema befasste. In diesem Buch wurden Binder und Muster vorgestellt, die sich vorrangig diesem Material gewidmet hatten. Neben dem bereits erwähnten Laible waren andere bekannte Namen wie Marjan Fratnik, Hans van Klinken und eben Marc Petitjean, dessen „MP“-Fliegenserie schon damals internationale Bekanntheit genoss, im Buch vertreten.

Im Herbst 2003 fand unweit meines Wohnorts die Fly Meeting vom VVC Venlo statt, wo auch Marc Petitjean anwesend sein würde . Klar musste ich dahin um Marc beim Binden seiner Muster zuzugucken. Nicht lange davor hatte Marc eine Werkzeugserie vorgestellt, die natürlich Abends mit im Gepäck nach Hause ging – und die ich bis heute verwende. Damals schon bekannt für seine Innovationen, sei es das Magic Tool für die Verarbeitung von Federn mit der Klammertechnik, sein Hackletool oder dem Whip Finisher, entwickelte Marc im Laufe der Zeit weitere Werkzeuge, die es in sich haben und seinen Namen in der Szene festigten.

Marc Petitjean sammelt 40 Jahre Erfahrung mit CDC in einem Buch.

Als ich letztes Jahr hörte, das Marc sein lang erwartetes Buch zum Thema CDC herausgeben würde, stieg selbstverständlich die Spannung und die Vorfreude. Um so neugieriger war ich, als das Buch dieses Jahr im Frühling erschien. Es ist kein Buch welches man mal eben mit in den Urlaub nimmt und auf der Liege am Badesee oder Strand liest. Es ist ein richtiger Schinken (das Buch wiegt um die 2,2 Kilogramm!).

Unglaublich detailliert bebildert. Barry Ord Clarke hat mit der Kamera beste Arbeit geleistet.

Alleine mehr als 3.500 Bilder vom ebenfalls nicht unbekannten Autor und Fliegenbinder Barry Ord Clarke schmücken dieses Buch, welches fast 500 Seiten hat und alles behandelt, was es zum Thema CDC zu sagen gibt und wo Marc all sein gesammeltes Wissen der letzten 40 Jahre vermittelt. Teils altbewährte Muster (Kapitel: Original MP Flies), aber auch jede Menge neue Muster aus seiner Hand (Kapitel: Modern MP Flies). Alle in verständlich dargestellten Schritt-für-Schritt Bindeanleitungen. Eine wahre Quelle der Inspiration, wenn ich ehrlich sein muss und eine absolute Empfehlung an alle, die sich mit dem Thema CDC auseinander setzen möchten, bzw. ihre Fähigkeiten weiter vergrößern möchten. Im Buch werden auch alle Bindewerkzeuge vorgestellt (Kapitel: MP Tools) und wie man sie richtig verwendet. An einigen Stellen sehr hilfreich, denn es zeigte auch mir noch mal Anwendungsbereiche, die ich bis dato nicht kannte. Ein Kapitel (Techniques) setzt sich mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten auseinander, wie man Körper, Thorax und Beinchen, Posts und Flügel bindet. Auch hier wieder mit unzähligen Bildern von Anfang bis Endergebnis.

Zu jeder Bindeanleitung wird genau beschrieben was man braucht, welche Werkzeuge benötigt werden und wie man diese einsetzt. Jedes Muster hat außerdem einen Schwierigkeitsgrad erhalten, damit auch weniger geübte Fliegenbinder sich Schritt-für-Schritt an die Muster herantasten können. Einfach, innovativ und effektiv, Marc Petitjean halt. Zusätzlich bietet das Buch mit vielen Erlebnissen und Kurzgeschichten von Marc einen Streifzug durch sein Fliegenfischerleben.

Meiner Meinung nach ist dieses Buch eine absolute Bereicherung. Mit 69 Euro auf den ersten Blick zwar nicht günstig, aber was man geboten bekommt ist schon großes Kino und jeden Euro wert. Ein Lebenswerk? Ja, so gesehen schon, aber wer Marc kennt, der weiß, dass bestimmt noch lange nicht Schluss ist. Und das ist auch gut so, denn Typen wie Marc beleben die Fliegenfischerszene und sorgen dafür, dass es immer wieder Neuheiten gibt, die uns inspirieren und Freude an unserem Hobby bereiten.

CDC – Marc Petitjean
Hardcover
In englischer Sprache (aufgrund der ausführlichen Bebilderung jedoch kein Problem)
496 Seiten
Bezugsquelle: www.finestflyfishing.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: