Archiv der Kategorie: Medien

Magazin mit Biss!

Der strömende Regen machte den Start des Sonntags eher verhalten. Zeit mal an den Rechner zu gehen und endlich in Ruhe das neue Scale Magazine zu lesen. Neu? Naja, seit dem 1. September schon wieder online, aber ich hatte halt nicht früher Zeit.
Das Magazin besticht jede Ausgabe wieder mit einer anspruchsvollen Gestaltung – allein das Cover der aktuellen Ausgabe zeigt mal wieder wieviel Biss das Heft hat – und – noch wichtiger – interessanten Themen. Sehr erwähnenswert in der letzten Ausgabe für die fliegenfischende Zunft sind die Artikel von Ida Strømstad über das Lachsfischen mit Trockenfliege und Tankred Rinders Artikel zu seiner Expedition an den Pitt River. Herrliche Lektüre für einen verregneten Sonntag Morgen, aber natürlich auch für andere Momente des Tages.

Großes Kino für Fliegenfischer

Wie sieht das wohl "in Motion" aus?
Wie sieht das wohl „in Motion“ aus?

Man kann sich Filme übers Fliegenfischen schön Zuhause auf der Couch angucken. Klar. Aber der Gang ins Kino hat doch seinen eigenen Reiz. Das wissen alle, die regelmäßig ins Kino gehen. Allein schon wegen der größeren Bildfläche, wo die Szenen einem noch spektakulärer, emotionaler, erdrückender und gewaltiger vorkommen, als sie ohnehin schon sind. Sooo, und wenn das jetzt kein „normaler“ Film, sondern ein Fliegenfischerfilm ist…. Ja, dann erst recht, oder? Nunmehr zum 3. Jahr in Deutschland und zum 8. Mal insgesamt, findet das RISE Fly Fishing Film Festival statt. Von Gin-Clear Media präsentiert, werden auch in Deutschland in 10 Städten wieder Fliegenfischerfilme gezeigt.

Großes Kino für Fliegenfischer weiterlesen

Im Westen was Neues…

4 DVDs mit Informationen zum Fliegenfischen in der Wallonie.
4 DVDs mit Informationen zum Fliegenfischen in der Wallonie.

Wenn man an Belgien denkt… tsja, woran denkt man dann? Fritten, Manneken Pis, Rubens, Eddy Merckx… Aber an Fliegenfischen denkt man vielleicht nicht direkt. Dabei gibt es in der Wallonie, dem französischsprachigen Teil Belgiens, viele Gewässer, die man mit der Fliege befischen und wo man erfolgreich Forelle, Äsche und anderen Spezies nachstellen kann. Das ist in Deutschland weitestgehend unbekannt, haben wir doch selber viele Gelegenheiten unserem Hobby zu frönen. Dabei nehmen aber viele längere Anfahrten in Kauf, auch wenn Gutes möglicherweise näher an der Haustür liegt als man denkt. Die meisten Gewässer der Wallonie sind vom Niederrhein, aus dem Rheinland oder aus dem Ruhrgebiet in maximal 2 bis 3 Stunden erreichbar. Einige sogar noch schneller. Dies gilt auch für Fliegenfischer aus den Niederlanden oder dem flämischen Teil Belgiens.
Im Westen was Neues… weiterlesen