Praktisch: Air Mending

Eine Herausforderung, die jeder kennt: wie oft passiert es nicht, dass die Fliege direkt nach dem Aufkommen auf dem Wasser anfängt zu “draggen”, weil sich zwischen Fliege und Rute unterschiedliche Strömungen befinden, die das Verhalten der Fliege beeinflussen?
Oft wird die Schnur auf dem Wasser gemendet um diese Störfaktoren zu reduzieren.
Man kann aber auch vorbeugen und quasi schon vor dem Landen der Schnur auf dem Wasser, einen Bogen in die Schnur bringen (stromauf- oder stromabwärts).
In diesem Video wird es beispielhaft erklärt:

Übrigens findet man auf der Orvis Blogseite noch viel mehr anschauliche Tipps zur Verbesserung der Wurftechnik. Einfach mal reinschauen!

Nachtrag: Versehentlich habe ich die Überschrift mit dem deutschen Wort „Bogenwurf“ versehen, weil mir im ersten Moment nichts anderes einfiel. Sven Ostermann hat mich darauf hingewiesen, dass Airmending und Bogenwurf nicht das gleiche sind. Sein Kommentar ist diesem Artikel beigefügt. Mein Dank dafür und mal wieder der Beweis, dass es nicht immer zum richtigen Ergebnis führt, unbedingt ein Wort ins deutsche übersetzen zu wollen…

Ein Gedanke zu „Praktisch: Air Mending“

  1. Hallo allerseits,

    Airmends und Bogenwürfe sollten grundsätzlich voneinander unterschieden werden, da sie sich vom Wurfvorgang her wesentlich unterscheiden.

    Bei Airmends führt man erst den einen Normalwurf aus und wenn dieser mit dem Stopp abgeschlossen ist, wird erst die Bewegung zum „Menden/Umlegen“ der Schnur ausgeführt. Da dies noch in der Luft passiert, nennt man diese Wurfvariation eben Airmend.

    Bogenwürfe hingegen werden durch einen in den in Wurfrichtung ausgeführten integrierten Bewegungsablauf herbeigeführt, also vor dem Stopp in Wurffrichtung. Zudem bildet sich dann von der Fliege über das Vorfach hinweg, bis in die eigentliche Fliegenschnur hinein, ein Bogen, mit dem Ziel, die Schnur und das Vorfach aus dem Sichtbereich des FIsches heraus zu halten oder um Hindernisse zu umwerfen.

    Tight lines and dry socks
    Sven Ostermann

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s